Links überspringen

Fahrkompetenz und Morbus Parkinson

Ein Update

DOI 10.1055/a-1298-1151
Nervenheilkunde 2021; 40: 359-364

Copyright & Ownership
© 2021. Thieme.
All rights reserved.
Die Nervenheilkunde ist Eigentum von Thieme.
Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany
ISSN 0722-1541

Vanessa Andelfinger1, Matthias Weisbrod2, 3, Michael Fritz4, Steffen Aschenbrenner1
1 Abteilung für Klinische Psychologie und Neuropsychologie SRH Klinikum Karlsbad
2 Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie SRH Klinikum Karlsbad
3 Klinik für allgemeine Psychiatrie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg
4 Abteilung für Neurologie SRH Klinikum Karlsbad

ZUSAMMENFASSUNG

Diese Arbeit gibt einen Überblick über die wissenschaftliche Studienlage zum Thema Fahrkompetenz bei Morbus Parkinson. Neben der Darstellung der geltenden Rechtslage erfolgt eine Übersicht über motorische, kognitive, visuelle und dopaminassoziierte Symptome, die Zweifel an der Fahrkompetenz von Parkinson-Patienten begründen können. In diesem Kontext findet eine differenzierte Betrachtung von Fahrverhaltensproben und Fahrsimulatoren statt. Den Abschluss bilden klinische Handlungsempfehlungen für Patienten und Behandler, die Betrachtung medikamentöser Behandlung, operative Behandlungsansätze und neuropsychologische Therapiemöglichkeiten.

Links

Förderprojekt

Der Einfluss von teilautonomisierten Fahrassistenzsystemen
auf die Fahreignung von Patienten mit Morbus Parkinson