Links überspringen

Vortragsveranstaltungen seit 1991

Veranstaltungen und Fachvorträge

Von 1991–2010 hat die Hans-Ruland-Stiftung 22 große Vortragsveranstaltungen mit insgesamt 136 Fachvorträgen (einschließlich Podiums- und Plenum-Diskussionen) durchgeführt.

Referenten und Moderatoren waren renommierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Medizin, Akut- und Reha-Kliniken sowie aus der Sozialversicherung.

Seit 2016 hat sich der Schwerpunkt der HANS-RULAND-STIFTUNG auf die Förderung wissenschaftlicher Forschungsprojekte verlagert. Siehe hierzu die aktuellen Förderprojekte.

Thematische Gliederungen der Vorträge

  • Koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gefäßkrankheiten/Durchblutungsstörungen
    43 Vorträge
  • Osteoporose, Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke (z.T. orthopädisch/rheumatologisch/neurologisch dargestellt)
    25 Vorträge
  • Ökologische Erkrankungen
    14 Vorträge
  • Diabetes Ernährung, Hormone
    6 Vorträge
  • Qualitätsmanagement, Klinische Studien
    7 Vorträge
  • Rehabilitation in der Zukunft, Rehabilitation vor Pflege, Integrierte Versorgung, gesundheitliche Prävention
    41 Vorträge

Die Vorträge dienten insbesondere zur Wissensvermittlung über neue Forschungsergebnisse in der Medizin mit Anwendungsmöglichkeiten bei der medizinischen Versorgung, zur Förderung einer besseren „Verzahnung“ zwischen akuter und rehabilitativer Medizin sowie zur meinungsbildenden Information.

Jahresveranstaltungen

2010

Update Schlaganfall 2010
Blickpunkt Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie

2008

„Rheuma“
Neue Erkenntnisse zur Vorbeugung, Langzeitbehandlung und Rehabilitation

2007

Gesund leben –
Ernährung und Bewegung: Basis für ein gesundes Altern
Optimale Balance von Hormonen und Mikro-Nährstoffen

Tagung:
Prävention des Zervixkarzinoms durch Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV)

2005

Tagung:
Gesundheitliche Präventation
Individuelle Verpflichtung und gesetzliche Aufgabe

Fortbildungstagung:
Klinische Studien – eine Schlüsselaufgabe in der modernen Medizin
Auswirkungen in der Praxis, Akutklinik und Rehabilitation

2004

Kolloquium „integrierte medizinische Versorgung“
Aspekte und Lösungen

2003

Onkologie 2007
Aussichten und Hoffnungen für die nächste Legislaturperiode

2002

„Diabetes mellitus – Präventive und rehabilitative Herausforderung des 21. Jahrhunderts“

Kongress Qualitätsmanagement in der Rehabilitation

2001

Kongreß Rehabilitation vor Pflege

2000

Durchblutungsstörungen
Herzinfarkt
Ersatz von Gelenken
Sozialberatung
Altersgesundheit

Arterielle Durchblutungsstörung der Becken- und Beingefäße

1999

Quo vadis Rehabilitation

1998

Erkrankungen des Herzens und der großen Gefäße
Prävention – Operation – Rehabilitation

1997

Die operierte Wirbelsäule

1996

Die Ganganalyse in der interdisziplinären Rehabilitation

1995

Die Osteoporose als Schicksal
Wege zur Prophylaxe und Rehabilitation

1994

Rechtzeitige Rehabilitation bei flüchtigem Schlaganfall, zur Vermeidung schwerster Folgen

1993/1994

Forschungsberichte aufgrund der Förderpreise 1993/94

1993

Mit dem Schlaganfall leben

1992

Möglichkeiten der Rehabilitation nach Lungenoperationen unter Berücksichtigung moderner organsparender Operationsverfahren
Forschungsbericht aufgrund des Förderpreises 1992

Rehabilitation bei onkologischen Erkrankungen der Atmungsorgane

1991

Rehabilitation bei koronarer Herzkrankheit